VEZ Ehrenamtspreis NRW – Solidarisches und gesellschaftliches Engagement

Projekttitel: Solidarisches und gesellschaftliches Engagement

Name des Vereins: Gemeinsam für Herne e.V.

PLZ, Ort: 44623, Herne

Internetseite: www.gfherne.de

Telefon: 01726107313

Ansprechpartner*in: Yasemin Pazar

Vereinsfunktion: 1. Vorsitzende

Beschreiben Sie Ihr Projekt. Was macht es besonders? (max. 1000 Zeichen) *

Solidarität während der Pandemie Solidarisches und gesellschaftliches Engagement für ein Miteinander Das Jahr 2020 und die noch andauernde Pandemie gab der Solidarität und dem gesellschaftlichen Engagement eine ganz andere Bedeutung. Menschen waren weltweit im Bereich des Ehrenamts sehr aktiv und Nächstenliebe blühte wieder auf. Auch wir als Verein starteten eine Reihe von Aktionen, die das ehrenamtliche Engagement während des Lockdowns sowohl für ältere Menschen, Kinder, Schutzsuchende, Flüchtlinge, in Not geratene und Pflegekräfte und viele andere Betroffene unterstützend an den Tag legten. In Zeiten der Pandemie geriet vieles zum Stillstand, aber nicht unser Ehrenamt. Es wurden Leseclubs für Kinder und Erwachsene organisiert, Webinare, Brieffreundschaften mit Senioren gepflegt, Online-Cafe´s angeboten. Auch haben wir Einkäufe, Behördengänge sogar Mahlzeiten für Menschen in sozialer Isolation und Quarantäne gerne übernommen. Mit großer Freude haben wir Institutionen wie Seniorenheime, Krankenhäuser, Schulen, Flüchtlingsunterkünfte, und die Stadt Herne mit selbstgenähten Masken unterstützt. Auch wurden Präsentkörbe von unseren Ehrenamtlern für Pflegekräfte und Krankenhauspersonal die gerade in Zeiten der Pandemie an ihre persönlichen Grenzen kommen, an vorderster Front stehen aber dennoch ihrer Verantwortung folgen gefüllt und anschließend als Dank überreicht.

Welches gesellschaftliche Problem wollen Sie mit Ihrem Projekt lösen? (max. 100 Wörter):

Die Corona-Pandemie betrifft alle Bereiche unseres persönlichen Lebens. Doch auch unser Gemeinwesen insgesamt – das politische und wirtschaftliche System, der Rechtsstaat, das Gesundheitswesen – bekommt die Auswirkungen der Krise deutlich zu spüren. Solidarität ist- das gegenseitige füreinander Eintreten in der Gemeinschaft. Geteilte Werte sowie Überzeugungen und Ziele, spielen dabei eine zentrale Rolle. Es ist der Kleber, der eine Gesellschaft zusammenhält, die Selbstverpflichtung von Menschen, sich sozial zu verhalten. Es geht dabei vor allem um das Unterstützen anderer. Und zwar, ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten. Denn wenn uns die Pandemie eines gelehrt hat, dann doch dies: Wir sind aufeinander angewiesen, auf die Hilfsbereitschaft, die Empathie und die Solidarität der anderen. Im Kleinen ebenso wie im Großen. Oder, um es mit den Worten des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt zu sagen: „In der Krise zeigt sich der Charakter.“ Unser Ziel ist die Menschen daran zu erinnern, dass ein friedvolles Miteinander wichtig ist.

Gab es Projekt- oder Kooperationspartner? Wenn ja, welche?:
Keine

Gab es eine Projektfinanzierung? Wenn ja, durch wen?
Keine

Wie viele Ehrenamtliche haben an diesem Projekt mitgewirkt? ca. 15
Welche Altersgruppen sind unter Euren Ehrenamtlichen vertreten:? 18-65 J.
Beschreiben Sie die Aufgaben der Ehrenamtlichen: Vorbereitung, Organisation und Koordination
Durchführungszeitraum : 1 Jahr
Kategorie:Kultur

Link zum Teilen: https://www.ehrenamtspreis-nrw.de/contest/ehrenamtspreis-2021/submission/20174

138
Stimmen
2,026
Aufrufe
3 Years
Seit gepostet!

Finished since 1196 Tagen, 4 Stunden und 2 Minuten.