VEZ Ehrenamtspreis NRW – Café Luna – Integrationscafé von und für Menschen mit/ohne Migrationshintergrund sowie Geflüchtete

Projekttitel: Café Luna - Integrationscafé von und für Menschen mit/ohne Migrationshintergrund sowie Geflüchtete

Name des Vereins: Westfalia Bildungszentrum e.V.

PLZ, Ort: 44139, Dortmund

Internetseite: www.wbzev.de

Telefon: 023133015438

Ansprechpartner*in: Frau Burcu Erciyas

Vereinsfunktion: eingetragener, gemeinnütziger Verein (überwiegend im Bereich der (Weiter-)Bildung

Beschreiben Sie Ihr Projekt. Was macht es besonders? (max. 1000 Zeichen) *

Das Café Luna ist ein 3-jähriges BAMF- Projekt, welches durch das Westfalia Bildungszentrum e.V. konzipiert wurde und nun realisiert wird. Im vergangenen Jahr (2020) wurde das Café, mit Standort in der nördlichen Innenstadt von Dortmund, gemeinsam mit ehrenamtlich Mitwirkenden eröffnet. Teilhabe und Partizipation von Menschen aller Altersgruppen mit und ohne Migrationshintergrund treffen zusammen – im Café „Luna“, im Herzen von Dortmund. Das innovative Sozial- und Bildungsprojekt Café Luna ist eine besondere Bemühung, Teilnehmer/-innen zu stärken und ihnen neue Kanäle zu öffnen. Die Maßnahmen des „Café Luna“ dienen der Kompetenzstärkung, der Motivation zu freiwilligem Engagement und gleichzeitig der Intensivierung des gesellschaftlichen Miteinanders. Verantwortungsvolle und vor allem ehrenamtliche Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter vor Ort stärken das allgemeine Selbstbewusstsein und das allgemeine Selbstvertrauen eines Jeden, der vorbeikommt und mitmachen will. In einer entspannten Atmosphäre mit Kaffee + Kuchen, schaffen wir Möglichkeiten für gemeinsame Interessen & interkulturelle Treffen. Dazu gibt es verschiedene Seminare und Kulturabende, wodurch ein erstes Kennenlernen, das Knüpfen neuer Kontakte und Freundschaften ermöglicht werden.

Welches gesellschaftliche Problem wollen Sie mit Ihrem Projekt lösen? (max. 100 Wörter):

Insbesondere die Konfliktfähigkeit sowie vorhandene Vorurteile innerhalb der Gesellschaft mitunter den verschiedenen Abstammungen, Herkünften, und Religionen sollen durch das Projekt gelöst werden. Des Weiteren liegt der Fokus auf das friedliche Zusammenleben innerhalb eines Bezirks, indem eben so viel Diversität vorhanden ist. Rassismus und Diskriminierung haben keinen Platz im Luna. Luna ist ein Ort für Vielfalt, Teilhabe, Austausch, Begegnung und Partizipation für jedes Individuum. Aus den vielen Individuen soll eine Gesellschaft gebildet und miteinander in Akzeptanz und Toleranz gelebt werden.

Gab es Projekt- oder Kooperationspartner? Wenn ja, welche?:
Stadtteilschule Dortmund, Dortmunder Kulturhaus e.V., Sophia e.V., FH Dortmund

Gab es eine Projektfinanzierung? Wenn ja, durch wen?
ja, durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Wie viele Ehrenamtliche haben an diesem Projekt mitgewirkt? die Zahl der Ehrenamtlichen steigt von Zeit zu Zeit und wechselt, sodass jede/-r mal als Ehrenamtliche/-r im Café Luna mitwirken kann. Maximal: 20 Ehrenamtler in einem Zeitraum
Welche Altersgruppen sind unter Euren Ehrenamtlichen vertreten:? 18-65
Beschreiben Sie die Aufgaben der Ehrenamtlichen: Die Ehrenamtlichen übernehmen die Gestaltung der Veranstaltungen sowie die Betreuung des Cafés innerhalb der Öffnungszeiten. Sie kommunizieren mit den Besuchern und übernehmen einfache Tätigkeiten eines generellen Café-Mitarbeiters/-in, in dem sie z.B. die Kundschaft mit den vorhandenen Getränken und Speisen bedienen.
Durchführungszeitraum : 01.01.2020 - 31.12.2022
Kategorie:Dialog

Link zum Teilen: https://www.ehrenamtspreis-nrw.de/contest/ehrenamtspreis-2021/submission/19707

221
Stimmen
6,278
Aufrufe
3 Years
Seit gepostet!

Finished since 1178 Tagen, 19 Stunden und 36 Minuten.